Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.09.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Gegen die Basis

Präsident Macron will die Macht der Gewerkschaften brechen. Diese reagieren handzahm

Hansgeorg Hermann, Paris

Laurent Berger ist mit seinen 48 Jahren der junge Chef einer alten Gewerkschaft. Seine Organisation, die Confédération française démocratique du travail (CFDT), wird in zwei Jahren ihren 100. Gründungstag feiern. In diesem Jahr ist die CFDT mit ihren rund 870.000 Mitgliedern zur größten Arbeitervertretung im privatwirtschaftlichen Bereich aufgestiegen und hat damit die Confédération générale du travail (CGT) hinter sich gelassen, die mit rund 700.000 Mitgliedern nur noch im öffentlichen Dienst die größte französische Gewerkschaft bleibt. In einem sich als »laizistische Republik« verstehenden Land ist das eine auf den ersten Blick erstaunliche Entwicklung. Zu verstehen ist sie an der Person Bergers.

Die 1919 als »christliche Arbeiterbewegung« gegründete CFTC, aus der die CFDT hervorging, wandelte sich im Lauf der Jahrzehnte, vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg und in der Konkurrenz zur kommunistischen CGT, zu einer Gewerkschaft, die den kirchlichen Einflu...

Artikel-Länge: 3434 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €