Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.09.2002 / Inland / Seite 6

Vormund und Flüchtlingshelfer?

Freiburger soll Strafe zahlen, weil er sich um Kinder aus Guinea kümmerte

Martin Höxtermann

Vor zwei Monaten erhielt Christian Möller vom Südbadischen Aktionsbündnis gegen Abschiebungen (SAGA) einen Strafbefehl vom Amtsgericht Waldshut: 2400 Euro soll er zahlen, weil er zwei jugendliche Flüchtlinge dazu »angestiftet« habe, das ihnen zugewiesene Sammellager in Stieg im Landkreis Waldshut-Tiengen (Baden-Württemberg) zu verlassen und statt dessen in Freiburg zu wohnen. Am heutigen Dienstag beginnt der Prozeß.

»Das ist nach unserer Kenntnis ein bundesweit einmaliger Fall von Kriminalisierung eines Flüchtlingshelfers, der hier erkennbare Nothilfe geleistet hat«, kommentierte Bernd Mesovic von Pro Asyl gegenüber jW. Es sei ein »Skandal«, daß verantwortliches Handeln zum Wohl von minderjährigen Flüchtlingen unter Strafe gestellt werden soll. Die beiden Jugendlichen, Jahrgang 1986 und 1987, waren ohne Angehörige aus dem Bürgerkriegsland Guinea nach Deutschland geflohen und wurden in Hamburg als »asylmündig« eingestuft. Über Karlsruhe wurden sie zunäc...

Artikel-Länge: 3036 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €