Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.09.2017 / Inland / Seite 4

Youtube soll Schule machen

Studie offenbart große Skepsis unter Lehrkräften gegenüber Einsatz von Digitalmedien im Unterricht. Alles Kleingeisterei, findet die Bertelsmann-Stiftung

Ralf Wurzbacher

Der sogenannte Digitalpakt D, der Deutschlands Schulen fit für die digitale Moderne machen soll, liegt auf Eis. Von den durch Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) vor knapp einem Jahr versprochenen fünf Milliarden Euro für Breitbandtechnik, Laptops und Tablets haben Bund und Länder noch keinen Cent bewilligt (vgl. jW vom 17.8.). Es wird an der kommenden Bundesregierung sein, das Versäumte nachzuholen. Damit das zügig geschieht, wird das Thema im Vorfeld der Bundestagswahl noch einmal kräftig hochgekocht. Binnen zweier Tage nur wurden drei sogenannte Studien dazu veröffentlicht – von der Friedrich-Ebert-Stiftung, vom Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) sowie am Freitag von der Bertelsmann-Stiftung. Der Tenor ist der gleiche: Das digitale Klassenzimmer ist Pflicht.

Den Schluss muss nicht ziehen, wer sich die Befunde genauer anschaut. Zwar sind laut der Erhebung der Bertelsmann-Stiftung rund 70 Prozent der befragten Schulleiter und Pädag...

Artikel-Länge: 3385 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €