15.09.2017 / Inland / Seite 5

Die Angst geht um

AOK-Report: Wachsender Leistungsdruck, prekäre Bedingungen – immer mehr Beschäftigte werden psychisch krank

Susan Bonath

Schneller, flexibler, leistungsbereit rund um die Uhr: Im Hightechkapitalismus des 21. Jahrhunderts genießt der Arbeitsmarkt einen hohen Stellenwert. Doch die Belastung der Beschäftigten nimmt zu, vor allem die psychische. Der Druck auf lohnabhängig Beschäftigte wächst. Die Angst geht um: Bin ich morgen noch gesund? Wie sicher ist mein Einkommen? Wie lange halte ich dem Stress im Job noch stand? Psychische Erkrankungen sind die Folge. Immer mehr Beschäftigte können aufgrund solcher Belastungen längere Zeit nicht arbeiten. Die Fehltage nahmen in den vergangenen Jahren um fast 80 Prozent zu – Tendenz steigend. Das geht aus dem aktuellen AOK-Fehlzeiten-Report 2017 unter dem Titel »Krise und Gesundheit« hervor, den der Bundesverband der Krankenkasse am Donnerstag in Berlin vorstellte.

Danach ließ sich jeder Beschäftigte in Deutschland im vergangenen Jahr im Schnitt 19,4 Tage krankschreiben. Mit 5,3 Prozent lag der Krankenstand insgesamt etwa so hoch wie im Vo...

Artikel-Länge: 4032 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe