13.09.2017 / Ansichten / Seite 8

Neue Spielräume

Türkei kauft Raketenabwehrsystem

Jörg Kronauer

Jetzt ist es also soweit: Die Türkei kauft das russische Raketenabwehrsystem »S- 400«. Lange ist über das Vorhaben diskutiert worden. Nun hat Ankara offenbar Nägel mit Köpfen gemacht, die letzten offenen Fragen in puncto Finanzierung geklärt und den Kaufvertrag unterschrieben. Sogar eine erste Anzahlung habe man bereits getätigt, teilte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mit. Die Türkei erhält also eine moderne, hocheffiziente Flugabwehr, die feindliche Kampfflieger – angeblich auch Tarnkappenjets –, Drohnen, Marschflugkörper sowie taktische Raketen unschädlich machen kann.

Der sich anbahnende Deal hatte in den vergangenen Monaten hinter den Kulissen erheblich Furore gemacht. Einige NATO-Staaten, vor allem die USA, hatten Druck auf Ankara ausgeübt, den Plan fallenzulassen und statt dessen etwa »Patriot«-Raketen zu kaufen. Denn muss man nicht befürchten, dass das S-400-System von Moskau als trojanisches Pferd genutzt wi...

Artikel-Länge: 2892 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe