Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.09.2017 / Feuilleton / Seite 10

Der Castorf-Transport

Was wird aus der Berliner Volksbühne und ihrer neuen Intendanz? Am Sonntag geht es los – »auf Tempelhof«

Anselm Lenz

Das Schlussbild war aussagekräftig. Am letzten Abend seiner Intendanz an der Volksbühne holte Frank Castorf verdiente Mitarbeiter wie Sophie Rois und Réné Pollesch auf die Bühne. Dazugesellen durften sich auch Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) – und die derzeitige Intendantin des Maxim-Gorki-Thea­ters, Shermin Langhoff. Sollte sie die zukünftige Chefin der Volksbühne werden?

Allerdings müssen dort erst einmal der neue Intendant Chris Dercon und die Festivaldramaturgin Marietta Piekenbrock die neue Spielzeit eröffnen. Für sie läuft es nicht gut. Alles scheint vergiftet, kontaminiert und gegen sie gerichtet. Zuletzt fragte sich sogar die Berliner Zeitung, bisher keine Adresse in Fragen der Kunst, wo das Geld der zweijährigen Vorbereitungszeit geblieben sei. Die beiden können einem mittlerweile fast leid tun. Sollen sie auf neue Sponsoren hoffen? Vielleicht auf einen Sportartikelhersteller? Oder gar einen saudi-arabischen Prinzen?

Am vergangenen Montag...

Artikel-Länge: 4205 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €