Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.09.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Jobgarantie für Opelaner nur bis 2018

Chef des neuen Eigners PSA setzt auf Elektroautos und macht Stellenerhalt von Gewinnen abhängig

Der neue Opel-Eigner PSA will die Jobs bei dem Autobauer derzeit nicht über 2018 hinaus garantieren. Das bekräftigte der Chef des französischen Konzerns, Carlos Tavares, jetzt gegenüber Bild am Sonntag. »Der Status quo ist keine Option. Der beste Weg, unser Unternehmen und unsere Belegschaft zu schützen, ist, profitabel zu sein. Das müssen alle verstehen«, sagte er in einem gemeinsamen Interview mit dem seit Mitte Juni amtierenden neuen Opel-Chef Michael Lohscheller.

Opel war seit 1929 eine Tochtergesellschaft des US-Konzerns General Motors (GM). Im Frühjahr hatte PSA die offiziellen Übernahmeverhandlungen begonnen, seit 1. August ist die Fusion besiegelt. Bereits seit 1999 schreibt das Unternehmen mit Stammsitz im hessischen Rüsselsheim rot...

Artikel-Länge: 2344 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €