Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.09.2017 / Inland / Seite 4

Neue Sammelabschiebung in den Krieg?

Laut Flüchtlingshelfern sollen am Dienstag 15 Geflüchtete nach Afghanistan gebracht werden

Wie von Bundesinnenminister Thomas de Maizière angekündigt, werden die Abschiebungen nach Aghanistan offenbar trotz der andauernden Gewalt in dem Land in Kürze offenbar wieder aufgenommen. Sie waren nach dem verheerenden Anschlag am 31. Mai nahe der deutschen Botschaft in Kabul zunächst ausgesetzt worden. Das Moratorium sei nur aus rein organisatorischen Gründen angeordnet worden, hatte der CDU-Politiker aber bereits kurz nach dem Sprengstoffattentat mit mindestens 150 Todesopfern und mehr als 400 Verletzten verkündet.

In der kommenden Woche ist es nun höchstwahrscheinlich soweit. Wie der Bayerische Flüchtlingsrat am Donnerstag mitteilte, ist davon auszugehen, dass der nächste Abschiebeflug nach Kabul am 12. September vom Flughafen Düsseldorf starten soll. Für den Transport in die afghanische Hauptstadt seien 15 abgelehnte Asylbewerber gemeldet worden. Anders ...

Artikel-Länge: 2706 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €