Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.09.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Aufstand der Kieze

»Mietenwahnsinn stoppen«: Demonstrationen in Berlin, Frankfurt am Main, Nürnberg, Hannover, Potsdam und im Ruhrgebiet am Wochenende

Anselm Lenz

Die Demonstration wird vom Oranienplatz zum Reuterplatz ziehen, »und damit durch zwei Bezirke, die gerade besonders stark von Mieterhöhungen betroffen sind«, sagt Matthias Sander vom Organisationsteam der Berliner Mieterdemonstration »Wem gehört die Stadt?« Um 14 Uhr soll der Auftakt sein. Auch aus anderen Kiezen und Städten haben sich Mieter angekündigt, die sich »die Unterwerfung der Stadt unter das Interesse der Eigentümer und Unternehmer« nicht mehr bieten lassen wollten. Sander sagt, die Organisation der Demonstration sei bewusst dezentral »als Einladung« konzipiert worden. Viele stadtpolitische Gruppen und Einzelpersonen haben zugesagt. Am Wochenende finden somit bundesweit, im Ruhrgebiet, in Nürnberg, Hannover und Potsdam (siehe Hintergrund), zahlreiche Demos und Aktionen des Bündnisses »Mietenwahnsinn stoppen« statt . Im besten Fall wird es ein Aufstand der Mieter werden, um doch noch etwas Einfluss auf den Bundestagswahlkampf zu nehmen.

So wollen...

Artikel-Länge: 3738 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €