3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 5. Juni 2023, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.09.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Schwierige Bedingungen

Auf dem Gipfel der BRICS-Staaten soll unter anderem über Handelserleichterungen gesprochen werden. Doch die Länder haben unterschiedliche Interessen

Wolfgang Pomrehn

In der südostchinesischen Hafenstadt Xiamen treffen sich seit dem gestrigen Sonntag die Staats- und Regierungschefs der BRICS-Staatengruppe zu ihrem alljährlichen Gipfel. Chinas Präsident Xi Jinping empfängt seine Amtskollegen aus Brasilien, Russland und Südafrika, Michel Temer, Wladimir Putin und Jacob Zuma. Auch Indiens Premierminister Narendra Modi nimmt teil, was noch vor kurzem äußerst ungewiss war. Beijing und Neu-Delhi hatten erst vorige Woche die brenzlige Konfrontation im Himalaja entschärfen können. Im Grenzgebiet zwischen China und Bhutan hatten sich seit Mitte Juni indisches und chinesisches Militär auf einigen kargen Felsen gegenüber gestanden, die sowohl von China als auch von Bhutan beansprucht werden. Das kleine Königreich hatte den mit ihm verbündeten Nachbarn um Hilfe gebeten.

Der noch bis Mittwoch tagende Gipfel ist bereits der neunte seiner Art. Der chinesischen Seite liegen vor allem Gespräche über Handelserleichterung am Herzen, w...

Artikel-Länge: 5150 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €