02.09.2017 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Wir Journalisten diskutieren die Defizite unserer Presseorgane«

Gespräch mit Randy Alonso Falcón. Über die öffentlichen Medien Kubas, Einheit als Notwendigkeit der Revolution und die Gratwanderung zwischen Offenheit und Schutz des Staates

Volker Hermsdorf

Ihre Sendung »Mesa Redonda« – der Titel heißt soviel wie »Runder Tisch« – erzielt in Kuba seit Jahren jeden Tag hohe Einschaltquoten. Bitte erklären Sie unseren Lesern, was für ein Programm das ist.

»Mesa Redonda« ist eine tägliche Gesprächsrunde über politische, soziale, kulturelle und andere Themen, die im Fernsehen, im Radio sowie im Internet übertragen wird. Das Programm entstand 1999 während einer Kampagne für die Rückkehr des kubanischen Kindes Elián González, das in den USA festgehalten worden war. Fidel Castro hatte die Sendung angeregt, weil ein Kind missbraucht wurde, um unserem Land zu schaden. In 18 Jahren haben wir bislang 4.000 Sendungen mit Hintergrundinformationen und Debatten zu unterschiedlichsten Themen produziert. Bei uns diskutieren betroffene Menschen aus dem Volk sowie Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler. Auch zahlreiche Politiker, darunter Hugo Chávez, Daniel Ortega, Evo Morales, Nicolás Maduro, Jimmy Carter und natürlich ...

Artikel-Länge: 15628 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe