Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.09.2002 / Inland / Seite 6

Edmund und die Frauen

An Bayerns Universitäten sind Akademikerinnen nicht gefragt

Hans Daniel

Als Stoiber kam, rissen sich Frauen in Hannover die Kleider vom Leibe, wußte dieser Tage eine hauptstädtische Zeitung zu vermelden. Was ja auch verständlich ist. Denn spätestens seit seinen Auftritten in den »Fernsehduelle« genannten schaurigen Veranstaltungen wissen es alle: für Frauen und die Bildung macht sich Edmund Stoiber ganz besonders stark. Für Frauen in seinem »Kompetenzteam« steht jene aus dem Land des steigenden roten Adlers hervorgeholte Katherina Reiche. Den Platz für Bildung hat die »heilige« Annette Schavan besetzt, die mit dem Thema »Studien zur Voraussetzung, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung« einstmals promovierte. Zudem bürgt die Pflicht zum Anbringen eines Kreuzes in allen bayerischen Schulen für allerhöchste Bildung.

Nun kommt – der Teufel muß am Werk gewesen sein – aus prominentem bayerischen Frauenmunde die Klage, daß an Edmunds Hofe die Frauen, zumal noch wenn gebildet, arg beschissen dran sind. Ulla Mi...

Artikel-Länge: 3354 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €