Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.08.2017 / Ausland / Seite 2

Per Dekret geschlossen

Türkischer Präsident Erdogan verbietet feministische und kurdische Medien

Nick Brauns

Die Repression gegen die Opposition sowie die Säuberung des Staatsapparates von vermeintlichen Gegnern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gingen am Freitag in eine neue Runde: Durch zwei im Amtsanzeiger veröffentlichte Dekrete wurden auf Grundlage des nach dem Putschversuch im Juli vergangenen Jahres ausgerufenen Ausnahmezustandes drei kurdische Medien verboten.

Geschlossen wurden die einzige kurdischsprachige Tageszeitung des Landes, Rojeva Medya, und die Nachrichtenagentur Diyarbakir-Dicle, deren Vorgänger bereits verboten worden war. Auch das seit Dezember 2016 bestehende kurdisch-feministische Onlineportal Sujin (Nadel) wurde als terroristische Gefahr für die öffentliche Sicherheit eingestuft und geschlossen.

In einer Erklär...

Artikel-Länge: 2344 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €