23.08.2017 / Feuilleton / Seite 11

Bar, Bars und Bares

Wiglaf Droste

für Koralle O’Ralle, Foralle for alle

Es gibt viele Bars auf der Welt, darunter die Bar jeder Vernunft, die Bar jeder Hoffnung, die ScheinBar, die WunderBar, die SonderBar, die SansiBar und eine Kette namens BarCelona. Die Bar O’Meter im wetterwendischen Irland ist noch unentdeckt, und auch die OffenBar kenne ich so wenig wie den dazugehörigen Ungseid. Die Bar Fuß, die am 10. September 1960 mittels der Geburtshilfe von Abebe Bikila in Rom das späte Abendlicht der Welt erblicken konnte, muss ich meiden, seitdem der Taz-Tory Dominic Johnson, ein notorischer Nacktquantenlatscher, in Berlin ein illegitimes Nachfolge-Etablissement gleichen Namens aufmachte.

Die Bar Geld an der Frankfurter Börse stinkt nach eigener Aussage zwar nicht, aber ihre Pecunia-Non-Olettenräume sind olfaktorische Pestnester, und gelacht wird dort auch nicht, sondern st...

Artikel-Länge: 2639 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe