Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.09.2002 / Ausland / Seite 9

Neue Ära von Überwachung und Zensur

Internet verstärkt unter Kontrolle der Geheimdienste. Reporter ohne Grenzen: »Kollateralschaden« im Antiterrorkrieg

Anton Pam

Regierungen in der ganzen Welt stellen im sogenannten Kampf gegen den Terrorismus das Internet unter die Kontrolle der Geheimdienste. »Grundlegende Freiheiten werden im Internet beschnitten«, warnt die Nichtregierungsorganisation »Reporter ohne Grenzen«. Viele Staaten zwingen durch neue Gesetze Internetprovider und Elektronikunternehmen dazu, potentielle Handlanger der Polizei zu werden, stellt ihr Report zur Überwachung des Internet seit den Anschlägen vom 11. September fest.

Nicht nur Staaten wie China oder Saudi-Arabien würden private Emails überwachen, sondern auch in den USA, Deutschland, Frankreich, Dänemark, Spanien und Italien lesen Geheimdienste verstärkt die elektronische Post ihrer Bürger mit.

In den USA versucht das FBI bei allen Providern das Überwachungsprogra...



Artikel-Länge: 2467 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €