21.08.2017 / Ausland / Seite 6

Contras für Intervention

Kubanische »Dissidenten« fordern militärisches Abenteuer der USA in Venezuela

Volker Hermsdorf

Die USA bereiten die Weltöffentlichkeit auf eine militärische Intervention in Venezuela vor. Neben einflussreichen westlichen Medien spielen dabei auch die einflusslosen Systemgegner in Kuba eine wichtige Rolle. Eine Gruppe von 42 »Dissidenten« forderte ausländische Staaten zur Einmischung auf und erklärte: »Die internationale Gemeinschaft hat reagiert, doch der Staatsstreich verlangt mehr Einsatz und eine sofortige Reaktion.« Als »Staatsstreich« sehen die Contras die Wahl der verfassunggebenden Versammlung in Venezuela an. Die Systemgegner auf der Insel sind Stichwortgeber in einer Kampagne, deren Urheber von Miami aus Verschwörungstheo­rien über »kubanische Invasoren« in die Welt setzen.

Am 8. August veröffentlichte das staatliche US-Propagandaportal Martí Noticias mit Sitz in Miami einen Artikel der ebenfalls dort ansässigen »Stiftung für Menschenrechte in Kuba« (FHRC), die in Venezuela verdächtige Ausländer ausgemacht haben wollte. »Tausende kubanisch...

Artikel-Länge: 4898 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe