21.08.2017 / Ausland / Seite 2

Zehntausende gegen rechts

USA: Antifaschistische Demonstration gegen Aufmärsche von Rassisten

Jürgen Heiser

In mehreren US-Städten haben sich am Wochenende Zehntausende den geplanten Aufmärschen von Neofaschisten, Rassisten und Anhängern der Trump-Bewegung, »Amerika wieder groß zu machen«, entgegengestellt. Die größte Versammlung von 40.000 Teilnehmern eines breiten antifaschistischen Bündnisses fand am Samstag in Boston statt. Dem Aufruf der von Ultrakonservativen angesetzten Kundgebung »Für freie Meinungsäußerung« waren in der Hauptstadt des US-Bundesstaats Massachusetts nur wenige gefolgt. Laut einer Meldung des Senders CNN nahmen Einsatzkräfte 27 Aktivisten des Bündnisses »wegen eines Gerangels mit der Polizei« fest.

Wie schon nach den von Alt-Right, Ku-Klux-Klan und bewaffneten Milizen sowie Anhängern der Waffenlobby National Rifle Association (NRA) zu verantwortenden Gewaltakten von Charlottesville vor einer Woche diffamierte US-Präsident Trump zunächst auch die Bostoner Geg...

Artikel-Länge: 2753 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe