19.08.2017 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Sushi mit Gemüse

Ina Bösecke

Wenn es dunkel wird, das weiß jedes Kind, kommen die Monster vorbei. Sitzen im Schrank, liegen unterm Bett, planschen in der Toilette – aber nur, wenn man allein drauf geht. Erwachsene sehen Monster nicht, sie sind einfach zu beschränkt. Deshalb spielen sie in dem Animationsfilm für Kinder »Die Monster AG« (USA 2001) von Peter Docter, David Silverman und Lee Unkrich auch keine Rolle. Alle Probleme, die auftauchen, lösen die Monster und die Kinder allein. Beziehungsweise ein kleines Mädchen namens Buh und die Monster Sulley und Mike Glotzkowski.

Die zwei zuletzt Genannten sind beste Freunde und arbeiten zusammen in der Monster AG, einer Firma, die für die Stadt Monstropolis Energie erzeugt. Sie tut das auf recht grausame Art. Die Monster erschrecken Kinder und gewinnen durch deren Schreie Energie, die sie in Behältern auffangen. Sulley ist einer der besten Kindererschrecker und damit der gefeierte Vorarbeiter dieser AG. Ausgerechnet ihm läuft durch einen F...

Artikel-Länge: 3060 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe