Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.08.2017 / Ausland / Seite 7

Brennpunkt Bildung

Seit 66 Tagen streiken die Lehrer in Peru für bessere Bedingungen. Doch die Regierung setzt auf Repression

Volker Hermsdorf

Die organisierten Lehrer in Peru befinden sich am heutigen Sonnabend seit 66 Tagen im Streik. Die Pädagogen lehnten bisherige Angebote der Regierung als nicht ausreichend ab, fordern weitere Verhandlungen und kündigen die Fortsetzung des Streiks an. Während der Staat einerseits die Bereitschaft zum Dialog signalisiert, versucht er vermehrt, Proteste mit Gewalt niederzuschlagen. Nachdem Polizeieinheiten in Lima bereits in der vergangenen Woche mit Wasserwerfern gegen streikende Lehrer vorgegangen waren, setzte die Polizei am Mittwoch neben Wasserwerfern auch Tränengasgranaten gegen die Demonstranten ein, wie der Nachrichtensender Canal N berichtete. Mittwoch nacht (Ortszeit) wandte sich der rechtskonservative Präsident Pedro Pablo Kuczynski im Fernsehen mit einer »Botschaft an die Nation« und unterstellte einem Teil der Streikenden Nähe zu Terroristen.

Kuczynski drückte seine »große Besorgnis« über den am 15. Juni begonnenen landesweiten Arbeitskampf aus, ...

Artikel-Länge: 4222 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €