08.08.2017 / Ausland / Seite 8

»Wir müssen autonome Räume schaffen«

Basisdemokratie oder Ökodiktatur? Gedanken zur Gesellschaft nach dem Kollaps des Bestehenden. Gespräch mit Carlos Taibo Arias

Carmela Negrete

Sie haben kürzlich in spanischer Sprache das Buch »Colapso« verfasst. Darin sprechen Sie über das Ende der bestehenden Gesellschaft, die Ihrer Meinung nach wegen den aus dem Klimawandel resultierenden Problemen, der zunehmenden Wasserknappheit und der Endlichkeit der fossilen Energieträger zusammenbricht. Doch danach, behaupten Sie, wird es neue Arten des menschlichen Zusammenlebens geben: Entweder in Form einer Ökodiktatur oder als basisdemokratische Gesellschaft.

Ich sage nicht, dass das die einzigen beiden Optionen sind. Aber es erscheint mir am wahrscheinlichsten, dass eine der beiden Varianten nach dem Kollaps eintreten wird.

Eine autoritäre Ökodiktatur, die unter Androhung drakonischer Strafen Umweltschutzmaßnahmen durchsetzt, lässt sich leicht vorstellen. Aber woher nehmen Sie die Hoffnung, dass sich die Menschen in einer Basisdemokratie plötzlich ökologisch sinnvoll verhalten würden?

Bereits wenn es die ersten Anzeichen für den Kollaps gibt, werde...

Artikel-Länge: 3709 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe