31.07.2017 / Ausland / Seite 2

Willkür der Justiz

Türkei: Akademiker trotz Lebensgefahr weiter in Haft

In der Türkei nimmt die Sorge um den Gesundheitszustand der Universitätsdozentin Nuriye Gülmen und des Lehrers Semih Özakca zu. Wie ihre Anwälte mitteilten, wurden beide in der Nacht zum Sonnabend aus der Haft in das Gefängniskrankenhaus Sincan verlegt. Begründet wurde die Maßnahme den Verteidigern zufolge mit einem Gutachten, dem zufolge sich die beiden Gefangenen in Lebensgefahr befinden – eine Freilassung wird in dem Bericht jedoch als »nicht erforderlich« bezeichnet.

Die beiden Akademiker gehören zu rund 110.000 Staatsbediensteten, die seit dem gescheiterten Militärputsch vom Juli 2016 per Notstandsdekret der Regierung entlassen wurden. Nach monatelangen Protesten, mit denen sie ihre Wiede...

Artikel-Länge: 2196 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe