18.07.2017 / Ausland / Seite 6

Rohani unter Druck

Bruder des iranischen Präsidenten in Untersuchungshaft genommen

Knut Mellenthin

Irans Präsident Hassan Rohani ist unter Druck: Sein jüngerer Bruder Hossein Fereidun wurde am Sonntag in Untersuchungshaft genommen, wie ein Sprecher des Justizwesens mitteilte. Er könne gegen Zahlung einer Kaution in unbekannter Höhe freigelassen werden, aber anscheinend wurde diese bis Montag nachmittag nicht hinterlegt. Der Sprecher gab zudem bekannt, dass auch gegen andere Personen ermittelt werde, von denen einige bereits in Haft seien. Namen nannte er jedoch nicht.

Zum Hintergrund des Haftbefehls gegen Fereidun sagte der Sprecher des Justizwesens nur, dass es um »Finanz­angelegenheiten« gehe. Zu den konkreten Vorwürfen wollte er sich nicht äußern. Diese lassen sich ohnehin mit hoher Wahrscheinlichkeit ahnen: Konservative Medien und Parlamentsabgeordnete werfen dem Präsidentenbruder schon seit einem Jahr immer wieder vor, Freunden und Verwandten zu überbezahlten Posten in der Bürokratie verholfen zu haben. Überbezahlt bedeutet in diesem Zusammenhang,...

Artikel-Länge: 4006 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe