Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.07.2017 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Von IFG bis BaumSchVO

Im Hof eines Berliner Mietshauses werden seit Jahren Bäume gefällt. Darüber Auskünfte von den Behörden zu erhalten, ist schier unmöglich

Gisela Sonnenburg

Jeder Blick vom Balkon lässt den Gram tiefer werden. Seit Jahren werden auf dem Hof des Mietshauses nebenan Bäume gefällt. Jedes Jahr einer. Der Charme des romantisch heruntergekommenen Areals schwindet. Im Häusermeer von Berlin-Mitte sind solche parkähnlichen Anlagen inzwischen eher die Ausnahme. Man sollte sie pflegen, statt sie abzuholzen. Naturschützer denken darüber nach, ob sich die kleinen Grünoasen im zugebauten Berlin unter Gartendenkmalschutz stellen lassen.

Der begrünte Hof auf dem Nachbargrundstück wurde zu DDR-Zeiten angelegt und bepflanzt. Er verströmt dezent ein bestimmtes historisches Flair. Wenn man Sinn für Details hat, gibt es da vieles zu genießen. Noch.

Am 8. Februar dieses Jahres schreckte mich das Geräusch einer Kettensäge auf. Ich kenne diesen Sound inzwischen, schnappte mir die Kamera und blickte aus dem Fenster. Tatsächlich: In orangen Arbeitswesten fuhrwerkten da zwei Holzfäller an einem dicken, hohen Baum herum, der bislang nie...

Artikel-Länge: 13876 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €