Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
14.07.2017 / Feminismus / Seite 15

Palästinenserinnen unter Druck

Frauen im Gazastreifen mit immer mehr Verboten konfrontiert. Komitee fordert Lohngleichheit

Gerrit Hoekman

Die Frauen im Gazastreifen dürfen ab sofort nicht mehr hinten auf dem Motorrad oder Moped mitfahren. Das hat das Verkehrsamt der palästinensischen Exklave verfügt, wie die in Jerusalem erscheinende arabische Onlinezeitung Kuds am 5. Juli berichtete. »Das passt nicht zu den muslimischen Regeln und Verpflichtungen«, zitieren die Gulf News einen Sprecher des Innenministeriums von Gaza. »Wenn Frauen Motorräder benutzen, können leicht ihre sensiblen Stellen offengelegt werden«, erklärte er zur Begründung. Bei Zuwiderhandlung drohen hohe Geldstrafen. Auch für den Fahrer, selbst wenn er der Ehemann oder Vater ist. Seit elf Jahren herrscht die Hamas über den Gazastreifen. Der Name bedeutet »Eifer« und besonders groß ist der, wenn es darum geht, die Bewegungsfreiheit von Frauen einzuschränken. Frauen, die im Badeanzug im Mittelmeer baden, sind nach diesem religiösen Gesellschaftsentwurf ebenso unislamisch wie Sportlerinnen in kurzen Hose...

Artikel-Länge: 2918 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €