06.07.2017 / Ausland / Seite 1

Gabriel geht mit leeren Händen

Bundesaußenminister beendet Reise in Golfstaaten, die dortige Krise bleibt akut

Am Mittwoch ging in Kuwait die Reise von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in die Golfstaaten zu Ende. Dort kündigte er an, sich am Rande des G-20-Gipfels in Hamburg mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson treffen zu wollen, um mit ihm über Möglichkeiten zur Lösung der jüngsten Krise am Golf zu beraten. An der Zusammenkunft werde auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini teilnehmen, sagte Gabriel.

Zuvor war das Ultimatum Saudi-Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Bahrains und Ägyptens an Katar abgelaufen. Die vier Länder beschuldigen das Emirat der Terrorfinanzierung und...

Artikel-Länge: 1877 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe