Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.07.2017 / Inland / Seite 8

»Die Menschen sind an der Grenze der Belastbarkeit«

»1.000 Gestalten« werden am 5. Juli durch Hamburg schlurfen, um damit gegen Arbeitshetze protestieren. Gespräch mit Rita Kohel

Jakob Roth

Immer wieder stapfen derzeit Horden grauer Gestalten durch Hamburg: graue Kleidung, graue Haut, graue Haare. Sie hören nichts, sehen nichts, reagieren nicht. Diese stillen Märsche sollen Teil der Proteste gegen den G-20-Gipfel sein, sie gehen auf ein Zusammenkommen von Künstlern und Aktivisten im Februar zurück. Was wollen Sie mit den Aktionen ausdrücken?

Unsere Performance findet in zwei Teilen statt, diese Vorfeldaktionen sind nur ein Bestandteil. Die grauen Gestalten sollen nicht auf besondere Menschen verweisen, vielmehr sind sie ein Symbol. Mit ihnen ist jeder gemeint, der in einem System klarkommen muss, das auf Leistung, Ausgrenzung und Ausbeutung beruht, in dem die Menschen »funktionieren« müssen. Menschen werden gezwungen, eine Arbeit zu verrichten, die sie von vielen Sinneserlebnissen abschneidet. Deshalb hören auch die Gestalten unserer Performance nichts, fühlen nichts. Dieser Zustand muss aufgebrochen werden, was dann im zweiten Teil geschehen...

Artikel-Länge: 3877 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €