Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
01.07.2017 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Rom, Blicke

Eine Ausstellung im Diözesanmuseum in Paderborn befasst sich mit Nordeuropas anhaltender Faszination für die »Ewige Stadt«

Das ewige Pathos

Goethe, der »Weimarer Genius«, war seinerzeit Richtung Rom aufgebrochen, um ein lichteres, menschen- wie kunstfreundlicheres Klima als in Deutschland zu genießen; er hat seine Erlebnisse in der berühmten »Italienischen Reise« verewigt. Damit war er allerdings keineswegs originell, sondern bloß einem Trend gefolgt. Seit Jahrhunderten schon hatte es Europas große und kleine, vor allem: finanziell gut ausgestattete Geister in die »Ewige Stadt« getrieben. Man suchte dort eine aus dem Grab wieder auferstandene Antike, den Ursprung unserer Zivilisation.

Nordeuropas 2.000 Jahre währende Rom-Faszination – sie ist Gegenstand einer derzeit im ostwestfälischen Paderborn gezeigten Ausstellung, die mit solch einer gewaltigen Exponatfülle aufwartet, dass man das Thema allenfalls zu streifen vermag. Dazu gehören Skizzen, die der niederländische Maler Maarten van Heemskerck im 16. Jahrhundert angefertigt hat. Auffälliges Merkmal: Obwohl damals schon lange ...

Artikel-Länge: 11210 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €