01.07.2017 / Inland / Seite 8

»Sie drückten ein Messer gegen meinen Körper«

Aktivist einer türkischen Jugendgruppe wird in Dortmund von zwei Männern bedroht und verhört. Gespräch mit Orhan Deniz Batasul

Kevin Hoffmann

Laut einer Stellungnahme der türkischen Organisation Dev-Genc, also der Revolutionären Jugend, wurden Sie am vergangenen Mittwoch in Dortmund von zwei Personen überfallen und bedroht. Was ist genau passiert?

Ich war am besagten Tag gegen 10.45 Uhr auf dem Weg zu unserem Kulturverein Dayev in Dortmund, als mich zwei Personen in einem Park attackierten. Einer legte von hinten seinen Arm um meinen Hals, der andere schlug von vorne in mein Gesicht und in meine Magengrube. Als sie mich zu Boden brachten, drückten sie ein Messer gegen meinen Körper und drohten, mich zu ermorden, sollte ich mich wehren. Sie zogen mich an den Rand des Parks, wo sie von mir Informationen über meine Organisation wollten und meine Kooperation einforderten. Dies sei ihr zweiter »Besuch«, beim dritten Mal würde es schlecht für mich aussehen. Als ich antwortete, dass ich nichts wisse, quetschte einer der Angreifer meine Genitalien und versuchte meinen Gürtel zu öffnen. Ich versuchte mic...

Artikel-Länge: 4041 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe