Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
29.06.2017 / Inland / Seite 2

»Schichtvergabe dient auch der Disziplinierung«

Fahrer der Lieferdienste Foodora und Deliveroo verlangen, dass ihnen mehr Arbeitsstunden in der Woche garantiert werden. Gespräch mit Clemens Melzer

Jakob Roth

Am Mittwoch machten Fahrer der Lieferdienste Deliveroo und Foodora mit einer Raddemonstration in Berlin auf ihre Forderungen aufmerksam. Ihre Gewerkschaft, die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiterunion, hat den Protest mitorganisiert. Was genau wollen die Beschäftigten erreichen?

Sie haben fünf zentrale Forderungen aufgestellt. Sie verlangen, dass die Firmen die Kosten für die Arbeitsmittel übernehmen, darunter auch die für die Reparaturen von Smartphones. Die Entgelte sollen um einen Euro pro Stunde erhöht werden beziehungsweise um einen Euro pro Zustellung für die Selbständigen von Deliveroo. Drittens fordern sie, dass ihnen mehr Arbeitsstunden pro Woche garantiert werden. Deliveroo soll endlich die geleisteten Arbeitsstunden komplett dokumentieren; bei Foodora muss für die Schichtplanung eine weitere Arbeitsstunde bezahlt werden.

Zunächst wandten wir uns schriftlich an die Unternehmen, um Gesprächstermine auszumachen. Darauf gingen aber weder Deliveroo noch...

Artikel-Länge: 4324 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €