30.06.2017 / Thema / Seite 12

Saures vom Saudi

Unvermittelt hat ein von Riad angeführter Kreis von Staaten dem Nachbarn Katar ein Ultimatum gestellt und einen Handelsboykott verhängt. Hintergründe eines regionalen Konflikts

Knut Mellenthin

Saudi-Arabien und seine Verbündeten – die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Bahrain und Ägypten – haben den reichen Kleinstaat Katar am 22. Juni mit einem maximalistischen Forderungskatalog konfrontiert, der selbst in der langen Geschichte der Ultimaten einen Spitzenplatz verdient hat. Von Katar wird verlangt: 1) seine diplomatischen Beziehungen zu Iran abzubrechen sowie die militärische Zusammenarbeit mit Teheran und Ankara zu beenden; 2) alle Verbindungen zu »terroristischen, sektiererischen und ideologischen Organisationen« zu kappen; 3) »terroristische Personen«, »Flüchtlinge und gesuchte Individuen« aus den vier Ländern der saudisch geführten Koalition auszuliefern; 5) das Netzwerk des Senders Al-Dschasira und mehrere weitere Medien zu schließen; 6) die »Einmischung in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten zu beenden und politischen Flüchtlingen aus den vier Ländern die katarische Staatsbürgerschaft zu entziehen; 7) »Reparationen und En...

Artikel-Länge: 20165 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe