Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.08.2002 / Inland / Seite 4

Freiburg wehrt sich

Verfassungsschützer unterstellt Bürgerbündnis gegen NPD-Aufmarsch Gewaltbereitschaft

Martin Höxtermann

»Freiburg wird am 14. September als eine offene und tolerante Stadt Flagge zeigen«, betonte Freiburgs Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach (SPD) Anfang des Monats vor Medienvertretern. Gemeinsam mit dem örtlichen DGB-Chef Jürgen Höfflin stellte er seinerzeit das reichhaltige Programm vor, das rund 100 Gruppen und Einrichtungen an besagtem Tag auf die Beine stellen werden. Neben ganztägigen Veranstaltungen für Familien und Jugendliche ist auch eine antifaschistische Demonstration geplant, zu der 10000 Teilnehmer erwartet werden – darunter der komplette Freiburger Stadtrat. Motto: »Freiburg steht auf – Gegen Fremdenhaß und Rassenwahn«. Anlaß ist eine von der NPD angemeldete Demonstration eine Woche vor der Bundestagswahl, zu der mit 1000 Neonazis in der Stadt gerechnet wird.

Gegen das von der Stadt verfügte Verbot der Demonstration haben die Rechtsradikalen Widerspruch eingelegt. Die Erfa...

Artikel-Länge: 2808 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €