Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
29.06.2017 / Inland / Seite 5

Klare Kante gegen Armut

Sozialverbände und Gewerkschaften wollen sich verstärkt in Bundestagswahlkampf einmischen

Markus Bernhardt

Am Mittwoch endete in Berlin der diesjährige Armutskongress, der maßgeblich vom Paritätischen Gesamtverband organisiert und von mehr als einem Dutzend weiterer Sozial-, Selbsthilfe- und Fachverbände sowie den Gewerkschaften unterstützt worden war.

Nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt war der Hörsaal im Berliner Langenbeck-Virchow-Haus bei der Eröffnung des sich über zwei Tage erstreckenden Kongresses. Über 500 von Armut betroffene Menschen, Experten aus Wissenschaft, Praxis und Politik waren zu dem nunmehr zweiten Armutskongress zusammengekommen, um unter dem Motto »Umsteuern: Armut stoppen, Zukunft schaffen« miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eröffnet wurde die Tagung am Dienstag von drei Menschen, die unterschiedlich von Armut betroffen sind. Sie stammten aus den Reihen des Verdi-Bundeserwerbslosenausschusses, der AG Vernetzung von Betroffenen der Nationalen Armutskonferenz und dem Forum Kinderarmut Uslar. Alle drei schilderten, teils sehr persönlich...

Artikel-Länge: 4978 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €