Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
24.06.2017 / Inland / Seite 5

Zeitbomben auf Autobahnen

Durch das EU-Mobilitätspaket sollen Ruhezeiten für Lkw- und Busfahrer begrenzt sowie das Lohnniveau gesenkt werden

Katrin Küfer

Wer die Lkw-Kolonnen auf überfüllten Bundesautobahnen und völlig überfüllte Rastplätze wahrnimmt, kann nur ahnen, wie unromantisch das Leben der Fernfahrer heutzutage ist. Enthüllungen über Hungerlöhne und unmenschliche Zustände sorgen für Empörung. Viele Fahrer sind Tag und Nacht auf Achse. Sie schlafen, essen und erholen sich in ihren Fahrzeugen und haben kaum freie Tage im Kreise ihrer Angehörigen.

Doch der Wahnsinn hat Methode, und eine Besserung ist nicht in Sicht. Nun lassen Pläne der EU-Kommission für ein neues »Mobilitätspaket« die Gewerkschaften aufhorchen. Das in Brüssel ausgebrütete Richtlinienpaket solle, so die Behauptung seiner Urheber, eine stärkere »Harmonisierung« des europaweiten Straßengüterverkehrs herbeiführen und für »fairen Wettbewerb und Rechtssicherheit« sorgen. Doch die Gewerkschaften warnen vor verstärktem Sozialdumping.

»Anstatt die schwarzen Schafe in der Branche zu bekämpfen, will die EU-Kommission bislang illegale Praktiken ...

Artikel-Länge: 4165 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €