23.06.2017 / Feuilleton / Seite 11

Sympathy for the Devil

»Sind Sie ein Zar?« – »Nein.« Oliver Stone befragt Wladimir Putin

Reinhard Lauterbach

»Haben Sie als Kind viele Prügel abgekriegt?« fragt ein jovialer Wladimir Putin den US-Regisseur Oliver Stone gegen Ende von dessen vierstündigem Opus »The Putin Interviews«. Stone bejaht. »Dann wird es Ihnen jetzt wieder so ergehen«, prophezeit Putin. Mit dieser Prognose hat er recht gehabt. Über Stones Film hat die sogenannte Qualitätspresse Kübel von Dreck ausgeschüttet; die kreativste Formulierung fand die Süddeutsche Zeitung, die von »Autokratenpornographie« sprach. Was da pornographisch gewesen sein soll, bleibt das Geheimnis der Autorin, es sei denn, sie reizte irgendwie der Umstand, dass Putin an einer Stelle mit halbentblößtem Oberkörper im Judokittel gezeigt wird.

Es stimmt schon: Stone stellt nicht die »harten« Fragen, die sich hiesige Journalisten gegenüber Politikern erlauben, die von der »westlichen Wertegemeinschaft« zur Vorführung freigegeben wurden. Stone bleibt respektvoll, was ihm die professionellen Putin-Fresser als Unterwürfigkeit aus...

Artikel-Länge: 5406 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe