20.06.2017 / Ansichten / Seite 8

Der Pennäler-Präsident

Emmanuel Macron

Hansgeorg Hermann, Paris

Was soll die Welt von ihm halten? Emmanuel Macron und Donald Trump in Sizilien: Mit dem US-amerikanischen Kollegen sorgt er vor einem Wald aus Fernsehkameras dafür, dass ein langer, heftiger Händedruck gefilmt wird, den er, der ehemalige Rothschild-Banker, gegen ihn, den früheren Immobilientycoon, angeblich für sich entschied. In den Medien zum männlichen Kampf unter heißer Sonne hochgeschrieben, bei Psychoanalytikern eher als Selbstdarstellung zweier seltsam unreifer Typen in höchsten Staatsämtern wahrgenommen. Vergleichbar mit dem aus Schulzeiten bekannten Messen der Penislänge pubertierender Halbwüchsiger.

Ein Mann, der sein Pennäler-Phantasma verwirklicht, indem er zum Beispiel seine scharfe Lehrerin heiratet, wurde in den Vorträgen eines Jacques Lacan zu den Tagträumern gerechnet. Zu jenen nicht unbedingt bedauernswerten Gestalten also, die dem »Imaginären« nachhängen, dem »Fiktiven«, und es bisweilen sogar zu real...

Artikel-Länge: 2886 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe