17.06.2017 / Ausland / Seite 6

Die Sioux kämpfen weiter

USA: Teilerfolg für die Gegner der »Dakota Acces Pipeline« in North Dakota

Jürgen Heiser

Der Kampf um die »Dakota Acces Pipeline« (DAPL) im US-Bundesstaat North Dakota ist noch lange nicht vorbei. Am Mittwoch nachmittag (Ortszeit) ordnete ein US-Bundesrichter die Überprüfung des Betriebs der Rohölleitung an, die durch das Stammesgebiet der Standing Rock Sioux verläuft. Gegen das Bauprojekt hatten seit dem Frühsommer 2016 Zehntausende Menschen in Protestcamps am Baugelände Widerstand geleistet, darunter Angehörige von über 200 indigenen Stämmen aus Nord- und Südamerika und Aktivisten der Umwelt- und Klimaschutzbewegung. US-Präsident Donald Trump hatte unmittelbar nach seinem Amtsantritt im Januar per Dekret grünes Licht für den Betrieb der Pipeline gegeben und die Protestcamps räumen lassen.

Richter James Boasberg entschied nun, dass die für die behördliche Genehmigung des Leitungsbaus zuständigen Sachverständigen vom Ingenieurkorps der US-Armee »gegen Gesetze verstoßen« hätten. In seiner 91 Seiten langen Entscheidung führte der Bundesrichter a...

Artikel-Länge: 3694 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe