5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.06.2017 / Ausland / Seite 6

Wahlbündnis oder Klassenkampf?

Die Linke in den G-20-Staaten. Heute: Japan. Die Kommunistische Partei setzt auf Reformen, Linksradikale rufen nach Arbeitermacht und Weltrevolution

Michael Streitberg

Wer etwas über die japanische Linke erfahren will und den Blick auf einige nackte Zahlen richtet, wird womöglich beeindruckt sein: Die Kommunistische Partei des Landes (JCP) hat über 300.000 Mitglieder, Tendenz steigend. Ihre Tageszeitung Akahata (Rote Fahne) hat eine Auflage von wochentags rund 200.000, sonntags gar einer Million Exemplaren. Trotz des undemokratischen Wahlsystems – einer Mischung aus Mehrheits- und Verhältniswahlrecht – ist sie in beiden Parlamentskammern vertreten. Im Unterhaus hat sie 21 von 475, im Oberhaus 14 von 242 Mandaten. Damit ist sie um ein Vielfaches stärker als die Sozialdemokraten (SDPJ). Die SDPJ wurde 1996 von Funktionären der heute nicht mehr existierenden Sozialistischen Partei gegründet. Diese war über Jahrzehnte die stärkste linke Partei Japans gewesen; sie stand links der westeuropäischen Sozialdemokratie. Heute hat die SDPJ in beiden Kammern nur mehr jeweils zwei Sitze.

Was fangen Kommunisten in einem der ökonomi...

Artikel-Länge: 4268 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €