Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
13.06.2017 / Ansichten / Seite 8

Abgrenzung als Chance

Die Linke nach dem Programmparteitag

Jana Frielinghaus

Viele tonangebende Linke-Politiker hoffen noch immer, dass die SPD ihre Absage an ein Bündnis mit ihrer Partei im Bund zurücknimmt. Entsprechend versuchten sie auf dem Bundesparteitag am Wochenende, im Programm zur Bundestagswahl im September Formulierungen durchzusetzen, die es dem neoliberalen Mainstream bei Sozialdemokraten und Grünen erleichtern würden, dergleichen doch noch in Erwägung zu ziehen. Dies gelang ihnen an einigen Stellen, an anderen nicht. Viele Delegierte auf dem Parteitag am Wochenende in Hannover kritisierten die Formulierung des Programms, die Partei werde nur Koalitionen eingehen, in denen die laufenden Kampfeinsätze der Bundeswehr im Ausland beendet werden, mit Recht als Aufweichung bisheriger friedenspolitischer Positionen. Denn bei vielen Missionen der deutschen Streitkräfte wird zwar nicht geschossen und gebombt. Zum Frieden tragen sie dennoch nicht bei, im Gegentei...

Artikel-Länge: 2805 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €