Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
08.06.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Verhandlung im Groß- und Außenhandel

Pilotabschluss in NRW, Proteste in Sachsen-Anhalt

Bei den Tarifverhandlungen für den Groß- und Außenhandel liegt in Nordrhein-Westfalen ein erster Abschluss vor: Unternehmer und die Gewerkschaft ver.di verständigten sich auf eine Anhebung der Gehälter für die gut 400.000 Beschäftigen in zwei Schritten um je zwei Prozent. Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) sprach am Mittwoch von einem »gerade noch tragfähigen Kompromiss«. Die Bosse seien an die Grenzen der Belastbarkeit gegangen, erklärten sie. Ver.di-Sprecher Nils Böhlke hatte am späten Dienstag abend mitgeteilt, die Tarifparteien hätten sich auf drei »Nullmonate« für Mai, Juni und Juli geeinigt. In diesem Zeitraum wird es keine Gehaltssteigerungen geben.

Ab dem 1. August sollen die Löhne dann um 2,5 Prozent steigen, ab dem 1. Mai 2018...

Artikel-Länge: 2419 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €