Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
03.06.2017 / Geschichte / Seite 15

Wende im Pazifikkrieg?

Vor 75 Jahren siegten die USA in der Schlacht von Midway

Kai Köhler

Als am 7. Dezember 1941 Japan den US-amerikanischen Marinestützpunkt Pearl Harbor angriff, war dies die Folge einer jahrzehntelangen imperialistischen Konkurrenz. Die Vereinigten Staaten waren spätestens mit der Kolonialisierung der Philippinen von 1898 an zu einer pazifischen Macht geworden. Japan zählte damals zu den wenigen außereuropäischen Ländern, die nicht unter kolonialem oder halbkolonialem Regime standen. Der nachvollziehbare japanische Versuch, sich zu schützen und zu stärken, geriet allerdings seinerseits imperialistisch. Taiwan wurde bereits 1895 zur Kolonie Tokios. Die Expansion auf dem asiatischen Festland führte über die Annexion Koreas (1910) und die Gründung des Marionettenstaats Mandschukuo im Nordwesten Chinas (1932) bis zum Angriff auf das restliche China (1937). Die japanische Behauptung, eine »Großostasiatische Wohlstandssphäre« zu schaffen, wurde durch die rassistische Politik der Besatzer Lügen gestraft. Die Kollaborateure in den ...

Artikel-Länge: 8221 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!