Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
31.05.2017 / Feuilleton / Seite 11

Erzählungen über Erinnerung

Wie die Konzepte sich gleichen: Ein Denkmal von Friedrich Engels fährt durch Europa wie 2004 eins von Lenin

Matthias Reichelt

Am 21. Mai gastierte Friedrich Engels, in Stein gehauen und auf einem Sattelschlepper montiert, neben der Volksbühne in Berlin. Er war auf dem Weg nach Manchester, wo der reale Engels im 19. Jahrhundert als Textilfabrikant gewirkt hatte. Der in Berlin lebende britische Videokünstler Phil Collins, Jahrgang 1970, hat die Skulptur in einem Hinterhof in der Ukraine gefunden und transportiert sie über mehrere Stationen, darunter Berlin und Wuppertal, durch Europa bis nach Manchester, wo sie Mitte Juli im Rahmen des Manchester International Festival dauerhaft aufgestellt werden soll.

Das ist ein sympathisches Projekt, weil hier ein Klassiker des Kommunismus im Wortsinn aufgefahren wird und interessante Kontexte und Bilder produziert. Engels steht symbolisch für die Notwendigkeit, den weltweit herrschenden Kapitalismus in Frage zu stellen und gleichzeitig auch die realsozialistischen Anstrengungen der Vergangenheit zu reflektieren. So ist es von Collins auch beab...

Artikel-Länge: 4312 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €