Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
30.05.2017 / Inland / Seite 2

»Der Frühling ist mehr oder weniger verschwunden«

Klimawandel macht sich an Veränderungen bei den Jahreszeiten bemerkbar. Zahl der Extremereignisse nimmt zu. Gespräch mit Helga Kromp-Kolb

Sonja Beier

Der Klimawandel wird von sehr vielen Menschen, besonders auch Politikern, noch immer geleugnet. Wie macht sich der Klimawandel in Österreich bereits bemerkbar und was wird sich in den kommenden Jahrzehnten vermutlich ändern?

Das Offenkundige ist, und die Messungen zeigen, dass die Temperatur steigt, dass sich die Niederschlagsverhältnisse ändern; das ist aber noch nicht eindeutig dem Klimawandel zuzuordnen. Aber alle unsere Modelle zeigen, dass sich das spätestens Mitte diesen Jahrhunderts ganz klar herausstellen wird. Wir merken es schon an der Natur, die Pflanzen treiben früher aus, wir haben verstärkt Extremereignisse. Es gibt viele, viele Zeichen, die mit dem Klimawandel zusammenhängen.

Merkt man das auch an der Länge der Jahreszeiten?

Der Frühling ist mehr oder weniger verschwunden, es geht vom Winter direkt in den Sommer. Man braucht oft gar keine Übergangskleidung mehr. Von der Winterjacke zum Sommerkleid.

Welche Energiequellen und Technologien sind Ih...

Artikel-Länge: 4273 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €