Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
22.05.2017 / Sport / Seite 16

Die Wahrheit über den 34. Spieltag

Klaus Bittermann

Nach der verkrampften, unansehnlichen Partie in Augsburg war so ein Sensationsspiel nicht zu erwarten gewesen. Im Unterschied zu fast allen anderen Partien ging es in der zwischen dem BVB und Bremen allerdings noch um etwas, für Dortmund um die direkte Qualifikation für die Champions League. Und Bremen hätte mit einem Sieg noch die Europa League erreichen können. Werder war unglaublich stark, spielfreudig und kombinationssicher. Vor allem galt das für Kruse und Bartels, die Bremen nach der Pause mit je einem Treffer 3:2 in Führung brachten. Die beiden ließen die BVB-Abwehr häufig nicht gut aussehen. Aber dann traten die Dortmunder wieder aufs Pedal und erhöhten den Druck, so dass den Bremern ein Foul im Strafraum unterlief. Reus verwandelte den Elfer zum Ausgleich. In der 88. Minute flog dann Pulisic in den Strafraum. Das war kein Elfer, was sich aber nur in der Zeitlupenaufnahme erkennen ließ. Da die Dortmunder in der ersten Halbzeit einen Elfer nicht be...

Artikel-Länge: 3338 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €