Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
22.05.2017 / Sport / Seite 16

Was für ein Stadion!

Atlético Madrid hat sich aus dem Vicente Calderón verabschiedet

»Paseo de los Melancólicos«, Promenade der Wehmütigen, heißt die Straße vor dem »Estadio Vicente Calderón«, der Heimstätte des stets so stolzen und oft so unglücklichen Arbeiterklubs Atlético Madrid. Am Sonntag nachmittag bestritten die »Colchoneros« gegen Athletic Bilbao ihr letztes Ligaspiel im geliebten Calderón. Irgendwie passt es zu den Hausherren, dass sie nicht dabeisein werden, wenn in ihrer Arena endgültig das Licht ausgeht – am 27. Mai treffen der FC Barcelona und Deportivo Alavés dort im Pokalfinale aufeinander, Atlético war im Halbfinale an Barça gescheitert.

»Dieses Stadion ist eine kleine Ecke der Sicherheit für jeden von uns«, erklärte die größte Vereinslegende Luis Aragonés einmal. Als das Stadion am 2. Oktober 1966 mit einem 1:1 gegen Valencia eröffnet wurde, war Aragonés der erste Torschütze. Damals hieß die Arena noch »Estadio Manzanares« nach dem Fluss, in dessen Biegung sie hineingebaut worden war. 1971 wurde sie nach dem damaligen und...

Artikel-Länge: 3102 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €