Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
22.05.2017 / Inland / Seite 5

Arbeiter im »Künstlerhaus«

Niels Stolberg trieb die Wohnungspreise auf Spiekeroog nach oben. Nun steht er vor Gericht und Beschäftigte hausen in seiner früheren Immobilie

Burkhard Ilschner

Die Situation ist skurril. Der Wirtschaftsstrafprozess gegen Niels Stolberg, den ehemaligen Eigner der Anfang 2011 pleite gegangenen Bremer Beluga-Reederei, dümpelt vor sich hin (jW vom 12. April). Da taucht der Name des früheren Reeders wieder in den Schlagzeilen auf: Soeben hat der Bürgermeister der Nordseeinsel Spiekeroog drei leerstehende Appartements in jenem »Künstlerhaus« beschlagnahmt, das einst zum Imperium Stolbergs gehörte.

Der Bremer hatte auf dem Höhepunkt seines Erfolgs mit Beluga kräftig auf Spiekeroog investiert. Er hatte Immobilien erworben, Gebäude errichten lassen und höchst umstrittene Projekte angestoßen. Mit der Pleite brach alles zusammen, das »Künstlerhaus« wurde 2016 zwangsversteigert, seine neun Appartements sind seit 2011 unbewohnt. Aber Stolbergs Wirken hatte eine Entwicklung in Gang gesetzt, die auch andere Inseln kennen: Häuser und Wohnungen wurden zu Spekulationsobjekten für betuchte Nichtinsulaner, dem lokalen Bedarfsmarkt w...

Artikel-Länge: 4759 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €