Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
08.05.2017 / Thema / Seite 12

»Für immer ein Vulkan«

Vorabdruck. Die Revolution in Haiti hatte Erfolg. Doch das Land der ehemaligen Sklaven konnte sich aus der Abhängigkeit nicht befreien

Philipp Hanke

In den kommenden Tagen erscheint im Kölner Papyrossa-Verlag von Philipp Hanke das Buch »Revolution in Haiti. Vom Sklavenaufstand zur Unabhängigkeit«. Wir veröffentlichen daraus vorab und in gekürzter Fassung das letzte Kapitel. Die Schilderungen beginnen im Jahr 1801. Zu jener Zeit war Napoléon Bonaparte der Erste Konsul der Französischen Republik. Seit 1791 hatten sich die Sklaven in der französischen Kolonie Saint-Domingue, dem heutigen Haiti, gegen ihre Herren erhoben. An der Spitze der Befreiungsbewegung stand sehr bald der 1743 geborene freigelassene Sklave François-Dominique Toussaint L’Ouverture. Jean-Jacques Dessalines (1758–1806), auch er ein ehemaliger Sklave, kämpfte als Leutnant an der Seite L’Ouvertures und war 1804 der erste Generalgouverneur der unabhängigen Republik Haiti. (jW)

Im Oktober des Jahres 1801 erfuhr Napoléon von der neuen Verfassung L’Ouvertures. Auch wenn sie keine Unabhängigkeitserklärung bedeutete und gegenüber Frankreich ei...

Artikel-Länge: 22921 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Die junge Welt  3 Monate lang für 62 €!