Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.05.2017 / Feuilleton / Seite 11

Keine Liebe für die Möwe

Die Vögel der Gesellschaft: Jürgen und Thomas Roth preisen das Naturschöne

Dirk Braunstein

Jeder kennt sie, jeder mag sie, kein Schwein versteht sie: Vögel. Entsprechend ächzen die Paletten in unseren Buchwarengroßgeschäften unter Erklärungsversuchen wie »Vögel: heimische Arten erkennen und bestimmen«, »Gartenvögel bestimmen leicht gemacht« und »Vögel zu Gast im Garten. Beobachten, bestimmen, schützen«. Das jüngst erschienene Buch »Kritik der Vögel. Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht« von Jürgen und Thomas Roth mit Illustrationen von F. W. Bernstein erhebt den Anspruch, diesem »sinn- und zwecklosen Eifer des bloßen Anguckens und Katalogisierens von Vögeln entgegenzutreten«. Schonungsloser Anthropomorphismus tut not, wenn mehr gesagt werden soll, als dass a) das Rotkehlchen ein rotes Brustgefieder hat und b) alles ist, wie es ist. Was nun Bernstein anbelangt, ist das Urteil so einfach wie eindeutig: Stünde dieses Land in einem wie immer gearteten Verhältnis zur Vernunft, wären längst sämtliche Straßen und Plätze nach ihm benannt...

Artikel-Länge: 7145 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €