Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
26.04.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Ukraine-AKW auf Vollast

Aus Mangel an Kohle werden Atomkraftwerke hochgefahren. Reaktoren sollen länger laufen. Störfälle häufen sich

Reinhard Lauterbach

In der Ukraine wächst die Abhängigkeit des Landes vom Atomstrom. Wie Präsident Petro Poroschenko vor einigen Tagen als Erfolgsmeldung mitteilte, liefern die 15 Reaktoren des Landes inzwischen nicht mehr 45, sondern knapp 60 Prozent des verbrauchten Stroms. Dabei mehren sich offenbar die Störfälle.

So produzierte das AKW »Südukraine« im Bezirk Mykolajiw mit seinen drei Reaktoren 2016 überhaupt keinen Strom. Einer der Meiler wurde planmäßig überholt, zwei andere mussten wegen verschiedener Störfälle außerplanmäßig heruntergefahren werden. Hinzu kommt die Havarie in einem der sechs Blöcke des AKW Saporischschja am vergangenen Donnerstag. Es war bereits die vierte seit Anfang 2017. Im letzten Jahr gab es in den AKWs insgesamt elf Störfälle, 2015 acht, 2014 sechs und 2013 keinen einzigen. Die Kurve der Anfälligkeit der Meiler führt also steil nach oben. Wenn man dies zusammennimmt – den ständigen Ausfall eines Teils der nuklearen Kapazität und gleichzeitig die ...

Artikel-Länge: 5115 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €