Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.04.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kiffen für den Aufschwung

US-Bundesstaat Colorado setzt auf Geschäfte mit Marihuana. Boomeffekt strahlt auf weitere Branchen aus

Gerrit Hoekman

Den Restaurants in Denver laufen die Köche weg. Auch Kellnerinnen und Kellner haben keine Lust mehr. Schuld daran hat nach Ansicht der Wirte die Droge Cannabis. Oder genauer gesagt der Bundesstaat Colorado, der vor drei Jahren Haschisch und Marihuana legalisiert hat. Seitdem finden die Gastronomen kaum noch Personal. Das berichtete am Montag De Volkskrant aus den Niederlanden.

Der akute Arbeitskräftemangel hat aber nichts mit der träge machenden Wirkung der Droge zu tun. Auf den Cannabisplantagen und in der THC verarbeitenden Industrie ist schlichtweg mehr Geld zu verdienen, die Stundenlöhne sind höher. Restaurantbesitzer zahlen rund 9,20 Euro, in der Hanfindustrie gibt es gut und gerne das Doppelte. Die Legalisierung hat einen boomenden Wirtschaftszweig geschaffen, der dafür sorgt, dass die Arbeitslosenquote in Colorado mit 2,6 Prozent auf einem historischen Tiefstand ist. Im Landesschnitt liegt sie bei 4,5 Prozent.

Da hat es kaum noch jemand nötig, sich f...

Artikel-Länge: 4050 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €