18.04.2017 / Ausland / Seite 6

Zeit für Veränderung

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

Mumia Abu-Jamal

Janine Africa ist seit den 1970er Jahren Mitglied der Move-Organisation. Auch sie befand sich am 8. August 1978 im Gemeinschaftshaus von Move in Philadelphia, als es von einer Phalanx schwerbewaffneter Polizisten angegriffen und mit einem Dauerfeuer aus Schrotflinten und automatischen Schusswaffen belegt wurde. Wie die meisten erwachsenen Bewohner des Hauses wurde auch Janine verhaftet und angeklagt, einen der uniformierten Angreifer erschossen zu haben, der jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach im »Friendly fire« seiner Kollegen umgekommen ist. Wie ihre Mitangeklagten von den »Move-9« wurde auch Janine zu keiner Zeit beschuldigt, im Besitz einer Waffe gewesen zu sein. Trotzdem wurden die neun Männer und Frauen vom Gericht zu der obszönen Strafe von 30 bis 100 Jahren Gefängnis verurteilt!

Janine war mit dem inzwischen in der Haft verstorbenen Phil Africa verheiratet, aber trotz der brutalen Trennung von ihm und all der anderen Härten ist sie auch nach 40 Ja...

Artikel-Länge: 3772 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe